Du bist es wert, Deine Passion zu leben!

Du bist verwirrt darüber, was Du wirklich gut kannst oder vielleicht sogar, weil Du so viel Unterschiedliches gut kannst?

Du hast Das Gefühl, dass Du nichts und alles kannst?

Dein bisheriger Job fühlt sich an, als wäre die Luft draußen?

Vielleicht fühlst Du Dich auch austauschbar, weil es sooo viele in Deiner Berufsgruppe gibt?

Oder Du bist in einem Umfeld aufgewachsen, das Dich gelehrt hat im Job auf Nummer sicher zu gehen, obwohl sich der Job ganz und gar nicht authentisch anfühlt?

Heute möchte ich Dir helfen herauszufinden, wer Du wirklich bist und was Dich tatsächlich ausmacht, damit Du zukünftig neue und vor allem authentische Wege gehen kannst.

Daher habe ich für Dich 4 Schritte vorbereitet, mit denen Du Dich selbst näher kennenlernen kannst!

 

Meine Übung für Dich:

 

Step 1: Selbstanalyse

  • Was ist einzigartig an Dir?
  • Was kannst Du (jetzt schon) ganz besonders gut?
  • Wie kannst Du andere Menschen bereichern?
  • Was würde fehlen, wenn Du nicht wärst?
  • Was an Dir findest Du unwiderstehlich und wunderbar?
  • Welche Erfahrungen, welches Wissen, aber auch welche Erlebnisse haben Dich stärker gemacht?
  • In welchen Situationen, bei welchen Tätigkeiten, geht Dir das Herz so richtig auf?
  • Wenn Du all Deine wunderbaren Talente miteinander verknüpfst – welcher großartige Mensch kommt hier zum Vorschein?
  • Welche Werte sind Dir wichtig?
  • Für welche Werte würdest Du einstehen, wenn es zu einem Konflikt kommt?
  • Welcher Diamant schlummert in Dir?
  • Was sagt Dein Herz zu Dir, wenn Du still wirst?

 

Step 2: Fremdanalyse

Hol Dir Feedback ein von Menschen, die Dich gut kennen.

Nimm obige Fragen und stelle sie Deinem Umfeld, wobei Dir mind. 4 Personen Feedback geben sollten, zB Dein Partner, Deine Mutter, Deine beste Freundin, Deine Arbeitskollegin.

Höre Dir Deren Aussage offen an und kritisiere sie nicht.

Mach Dir Notizen. Bedanke Dich und lass‘ die Aussagen wirken.

Im Anschluss kannst Du die Aussagen auch miteinander vergleichen und versuche einen gemeinsamen Nenner in den Fremdanalysen zu entdecken.

  • Was sehen sie in Dir, was Du vielleicht selbst noch nicht erkennen kannst?
  • Was bedeutest Du ihnen?
  • Welche Botschaft haben sie für Dich?

 

Step 3: Vergleiche Dein Selbstbild mit Deinem Fremdbild

  • Gibt es Abweichungen?
  • Welche Neuigkeiten haben sich Dir eröffnet?
  • Worin siehst Du jetzt klarer?

 

Step 4: Sei stolz auf Dich!

Wenn es sonst keinen anderen Grund gibt, sei einfach stolz auf Dich und sage Dir jeden Tag selbst:

 

 

Und lass Dir eines gesagt sein…

Du bist einzigartig! Es gibt Dich kein zweites Mal!

Du bist hier auf Erden, weil es genau Dich braucht, um diese Gesellschaft lebenswert zu machen.

 

Deswegen zweifle nie daran:

  • Du bist ein Beitrag in dem großen Ganzen.
  • Beginne eine Romanze mit Dir selbst,…
  • unf fange an, Dich zu verstehen und wert zu schätzen!

 

Jetzt will ich von Dir hören:

Was hat Dich im Vergleich von Deinem Selbst- und Fremdbild überrascht? Was ist Dir bekannt vorgekommen? Ist das gut oder stört Dich das? Und was bedeutet das für Dich?

Lass mich wissen, was Du mithilfe Dieser Übung erkannt, erfahren und erfühlt hast!

Und natürlich gilt wie immer – wenn Dir meine Tipps weitergeholfen haben – like und teile diesen Artikel mit Deinen Freunden und Familie!

Ich freue ich mich von Dir in den Kommentaren zu lesen!

 

 

privacy Deine Daten sind lt. DSGVO sicher bei mir!
Hidden Content

 

 

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.