Erfolgsimpuls: Organisiere Dich! Ordnung ist das halbe Arbeitsleben

Die heutige online Arbeitswelt ist Segen und Fluch zugleich.

Emails, Informationen und Social Media können zu einer Flut werden und überfordern.

Andererseits ermöglichen Laptop, Handy, Tablet und Online-Programme/Apps ein flexibles, zeitunabhängiges, sowie ortsunabhängiges Arbeiten. Das (nahezu) papierlose Büro rückt immer näher.

Es bleibt uns also nichts anderes übrig, als unsere Arbeitsweise umzustellen, die notwendigen Geräte (Laptop, Hand, Tablet) aufeinander abzustimmen bzw. zu synchronisieren und neue Tools zur Anwendung zu bringen.

 

Erfolgreiche Unternehmer haben alles im Griff

Damit meine ich, dass sie nicht nur über alles Bescheid wissen und so zusagen die Kontrolle über alle Bereiche haben, sondern vielmehr, dass sie perfekt organisiert sind.

Selbstorganisation erleichtert Dir das Leben ungemein.

Du bist effizienter und kannst mehr Dinge leichter erledigen.

Erledige die Dinge sofort!

Vor allem kurze Antworten auf eine Nachricht, etwas posten, jemanden eine Nachricht hinterlassen, einen Text überfliegen/lesen und entscheiden, was Du damit machen möchtest, etc.

Dinge, die Du schnell und zügig abhaken kannst, solltest Du sofort erledigen.

Das hat nicht nur den Vorteil, dass Du Dich tatsächlich sofort darum gekümmert hast, sondern auch, dass Du nicht mehr daran denken musst oder fürchten musst, sie sogar zu vergessen.

Denn solange wir ein „offenes To-Do“ haben, kann unser Gehirn es nicht einfach zur Seite legen – bewusst oder unbewusst, wird es immer wieder zu diesem Task zurückkehren und Dich versuchen, daran zu erinnern.

Im Endeffekt kostet Dich das also deutlich mehr Energie, als wenn Du es einfach gleich erledigt hättest.

Das Motto lautet also:

 

Die Online-Arbeitsweise

Die neue Arbeitsweise mit technischen Tools und Online-Unterstützung bedeutet die alte Post-it Tradition hinter sich zu lassen, aber auch Berge von Papier nicht mehr ablegen zu müssen, die den Schreibtisch irgendwann unsichtbar machen.

Struktur und Organsisation bekommt eine ganz neue Bedeutung, wenn Dein Büro nicht ortsgebunden ist.

Das heißt nicht, dass sich unbedingt gleich Dein Wohnort regelmäßig ändern muss.

Vielmehr bedeutet es, dass Du beispielsweise auch ein Erstgespräch mit einem potentiellen Kunden auch von unterwegs führen oder Deine Social Media Aktivitäten zwischen zwei Terminen oder im Wartezimmer betreuen kannst.

Damit ändert sich nicht nur Deine Arbeitsweise, sondern auch Deine Lebesweise: 9 to 5 stirbt aus.

Es gibt einzelne größere Arbeitsblöcke, um Beratungen durchzuführen oder Produkte zu entwickeln oder eine neue Blogtechnik einzuarbeiten. Aber Deine Selbstvermarktung und die Betreuung dieser ist schon lange nicht mehr an Deinen Arbeitsplatz gebunden.

Du kannst sogar online präsent sein und selbst einen Tag frei haben.

Diese neue Arbeitsweise gibt Dir unglaublich viel Freiheit und Flexibilität. Gleichzeitig kann sie Dich mit all den Möglichkeiten und allzeitigen Einflüssen vollkommen überfordern und überwältigen.

Du siehst worauf ich hinauswill?

Um Dein Leben und Deine Arbeit umzustellen, ist es unerlässlich, dass Du nicht nur Deine Arbeit strukturierst, sondern auch Deine Tools und Geräte optimierst.

 

Mein Tipp für Dich:

Fange an, Deine Office-Aktivitäten zu strukturieren und online mit neuen Tools umzustellen. Recherchiere nach Tools, die Du für Deine Arbeit benötigst.

Synchronisiere all Deine Geräte und stimme diese aufeinander ab.

Lerne mit den neuen Tools umzugehen und Du wirst effizienter arbeiten können.

Das kann am Anfang etwas überfordernd scheinen, aber im Prinzip reichen einige ganz grundlegende Schritte, mit denen Du schon bestens aufgestellt bist:

  • Achte darauf, dass all Deine Geräte synchronisiert sind, damit Du jederzeit und überall arbeitsfähig bist.
    Für mich persönlich hat sich ein Tablet sehr bewährt, da es klein und handlich ist und gleichzeitig groß genug ist, um kleinere Arbeiten durchzuführen, vor allem, wenn ich tagsüber unterwegs bin.
  • Führe einen online-Kalender (das muss nicht zwangsläufig Google sein)
  • Nutze zB Trello um Deine Agenden und Projekte zu verwalten.
  • Installiere alle Social Media Apps auf Deinen kleineren Geräten (facebook, twitter, instagram, YouTube).
  • Installiere auch Apps zB von Deinem Email-Marketing Programm.
  • Setze Dir Lesezeichen auf Deinen kleinen Geräten für alle Programme und Seiten, die Du nutzt zB Podcaster.de, Canva (Grafik), Pixabay (kostenlose Bilder), Digistore24, etc.
  • Strukturiere Deine Online-Ablage und sorge dafür, dass Du von allen Geräten darauf zurück greifen kannst.
  • Installiere Skype auf all Deinen Geräten.
  • Installiere Pocket auf Deinen Geräten.
  • Nutze Evernote für Deine Linksammlungen, Checklisten, Gedankensammlung, Klientenarbeit

 

 

Jetzt will ich von Dir hören:

Wie organisierst Du Dich im Moment? Was hat sich für Dich als besonders hilfreich erwiesen und wo suchst Du noch nach einer geeigneten Lösung? Bist Du schon auf ein vollkommen digitales Office umgestiegen oder wie geht es Dir bei diesem Gedanken?

Lass es mich in den Kommentaren unten wissen!

Und wie immer gilt: Wenn Dir meine Tipps weitergeholfen haben, like und teile diesen Artikel mit Deinen Freunden und Familie!

 

 

privacy Deine Daten sind lt. DSGVO sicher bei mir!
Hidden Content

Share This:

Raus aus der 1:1-Falle! Ein Erfolgsimpuls für mehr Zeit im Leben als Dienstleister

Als Dienstleister sieht man sich ständig mit einer grundlegenden Herausforderung konfrontiert: den Tausch von Zeit für Geld.

Bisher lag der Vorteil von handfesten Produkten im Vergleich zu Dienstleistungen klar auf der Hand:Mit Produkten kann ich den Umsatz wachsen lassen, indem ich neue Zielgruppen (Wunschkunden) oder neue Länder erobere und mehr Produkte verkaufe.

Nehmen wir das Beispiel von T-Shirts:
Wenn ich ein funktionierendes Marketing habe, kann ich 1000e, wenn nicht sogar 100.000e T-Shirts verkaufen – hier bin ich nicht von meiner 1:1-Präsenz abhängig und kann so meinen Umsatz ohne zeitlichen Mehraufwand vergrößern.

Das ist ein so genanntes skalierbares Geschäftsmodell.

Als Dienstleister ist es aber nicht ganz so leicht.

 

Das Dienstleistungsdilemma

Im Dienstleistungsbereich bist Du an die möglichen Arbeitsstunden gebunden und kannst daher schwer Deinen Umsatz vervielfachen.

Entweder Du erhöhst Deine Preise pro Stunde auf einen VIP-Status oder Du gehst über die Masse, dh. Du machst zB ein Seminar mit 100/500/1000 Teilnehmern.

Trotzdem hat die VIP- & Massenalternative einen Haken:

Das Problem an der 1:1 Dienstleistung – egal ob Einzel- oder Gruppenbetreuung – ist, dass wir

  1. zeitlich vom Arbeitspensum und somit von der Anzahl der Kunden limitiert sind und dadurch von wegfallenden Kunden rasch in eine finanziell bedrohliche Lage kommen können,
  2. kein Geld verdienen, wenn wir auf Urlaub oder krank sind.

Arbeiten, um zu leben oder leben, um zu arbeiten?

Jahre lang habe ich als Beraterin nach Lösungen gesucht, wie ich einerseits mein Einkommen sicherstellen kann – auch wenn ich gerade auf Urlaub bin, mir eine Auszeit nehme, krank im Bett liege oder später nicht von einer kleinen Pension mein Leben bestreiten möchte – und andererseits wie ich mein Einkommen ständig vergrößern kann ohne meine Preise eklatant zu erhöhen, als sensibler Eremit mit Massen arbeiten muss oder noch mehr Arbeitszeit zu investieren, was auf Kosten meiner Gesundheit und Balance geht.

Ich bin der Meinung, dass wir arbeiten, um zu leben und nicht leben, um zu arbeiten.

Deswegen vertrete ich den Standpunkt, dass eine 20h Woche reichen muss, um meinen gewünschten Lebensstil zu finanzieren.

Wer viel arbeitet, …

  • hat wenig Zeit für’s Ich
  • kann sich weniger gut entspannen
  • verfügt über weniger Ressourcen für das persönliche Wachstum
  • hat wenig Zeit selbst zu kochen
  • kann sich weniger Zeit für Familie & Freunde nehmen
  • wird als Mutter nicht hautnah miterleben, wie ihre Kinder aufwachsen
  • verfügt über weniger Ressourcen, um für andere da zu sein
  • hat wenig Möglichkeit, abwechslungsreich zu leben
  • kann sich nicht genug Zeit für seine Gesundheit nehmen, wie z.B. Bewegung, Massagen, etc.
  • hat wenig Zeit das Leben in all seinen Facetten zu erfahren, zB Reisen, Gespräche, Lesen, Lernen, etc.
  • hat wenig Zeit das Leben zu genießen

Wer aber hingegen wenig arbeitet, hat nach der alten Regel zu wenig Geld.

Gott sei Dank haben sich die Möglichkeiten geändert, um endlich Zeit & Geld leichter zu realisieren.

Es gilt also ein Gleichgewicht zwischen einer Arbeit, die uns Freude macht und unserer Passion entspricht, sowie der Erfüllung des eigenen, passenden Lebensstil zu finden.

Da das Leben immer teurer wird und es keine Option sein kann einfach weniger zu verdienen, damit man mehr Zeit hat, ist es notwendig aus der Dienstleistungsfalle auszusteigen.

Denn, wenn Du erholt, inspiriert, zufrieden und erfolgreich bist, wollen nicht nur immer mehr Personen mit Dir zusammenarbeiten, sondern Du kannst dann auch wirklich für Deine Kunden mit voller Präsenz und Aufmerksamkeit da sein.

 

Ein Hoch auf die Technik und das WorldWideWeb!

Es hat sich wirklich viel verändert.

2010 habe ich noch nach Lösungen gesucht.

2014 habe ich verstanden wie meine Vision realisierbar ist.

Und das möchte ich Dir ans Herz legen, damit auch Du endlich den Lebensstil selbst gestalten kannst, der Dir zusteht.

Und was ist die Lösung?

Verwandle Dein Wissen, Dein Know-How, Deine Dienstleistung in einen Online-Kurs oder eine Masterclass (Online-Kurs + Live-Webinare oder Live-Workshops).

Erstelle mit Deinem Wissen und Deiner Expertise Online-Produkte, wie zB einen Audiokurs, eine MusikCD, einen Online-Reminder, ein e-Book, eine Videoreihe, etc.

Wenn Du Dir diesen Gedankengang erst einmal erlaubst, bin ich mir sicher, dass Dir etwas einfallen wird.

Es geht darum, einen Autopiloten zu erstellen und automatisch Geld zu verdienen, egal ob Du Du gerade unter der Dusche stehst, ausschläfst, Dich mit einer Freundin am Vormittag auf ein Frühstück triffst oder auf Urlaub bist.

 

Dazu gehört auch die freie Wahl wann und wo ich arbeiten, lernen, Spaß und freie Zeit haben will.

Tatsächlich aber gehören Online-Shopping, Online-Lernen, Online-Fitness, Online-Meditation, Online-Kochen, Online-XX bereits zum täglichen Leben dazu.

Warum also solltest Du diese Chance nicht auch für Dich nutzen?

Lass Dein Unternehmen hier finanziell partizipieren, damit Du Dir ein Leben aufbauen kannst, in dem Du sowohl Zeit als auch Geld hast und das Du genießen kannst!

 

Eine kleine Übung für Dich:

  1. Überlege Dir welche Deiner Dienstleistung sich in ein online-Produkt verwandeln lässt.
  2. Setze Dir ein Ziel, bis wann Du Dein Online-Produkt fertiggestellt haben möchtest.
  3. Überlege Dir welche Informationen oder Ressourcen Du noch für Deine Umsetzung benötigst.

Ich wünsch‘ Dir viel Einsicht und Freude beim heutigen Erfolgsimpuls!

 

Und jetzt bist Du gefragt?

Hast Du schon mal einen Online-Kurs oder eine Masterclass gekauft? Was hast Du davon gehalten? Warum hast Du es Dir selbst noch nicht erlaubt, ein solches Angebot zu entwerfen? Und wenn Du doch schon eines hast, was sind Deine Erfahrungen mit dieser neuen Möglichkeit?

Außerdem, natürlich gilt, wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann like und teile ihn mit Freunden und Familie!

Ich bin schon gespannt auf Deinen Input in den Kommentaren unten!

 

 

privacy Deine Daten sind lt. DSGVO sicher bei mir!
Hidden Content

Share This: