Deine Gedanken verraten Dich! Ein Erfolgsimpuls zum Mindset

Gibt es eine Situation, in der Du gerade feststeckst?

Oder ist alles im Fluss, Du fühlst Dich in Deiner Kraft und manchmal hast Du das Gefühl, dass Deine Arbeit wirklich Früchte trägt, weil alles so leicht geht? Sogar das Geldverdienen und Gewinnen von neue Klienten geht Dir leicht von der Hand?

Nein?

Dann wird es Zeit, dass wir Deinen Gedanken auf den Grund gehen, ihrer bewusst werden und die Verantwortung für sie übernehmen.

Wenn Du diesen Beitrag liest und auf meiner Seite bist, vermute ich, dass Du erfolgreich sein und Deinen Lebensstil genießen willst.

Die Frage ist nur: Was hindert Dich daran?

Ich bin mir sicher, dass Du immer Dein Bestes gegeben hast und auch schon viel umgesetzt hast und trotzdem will’s irgendwie nicht funktionieren.

Steck den Kopf nicht in den Sand!

Wir machen was besseres! Wir gehen der Ursache Deiner Situation auf den Grund und schauen mal in Deinen Kopf hinein!

Denn:

 

Wenn Du also Erfolg haben möchtest – derzeit aber noch nicht die richtigen Ergebnisse erhältst (die richtigen Kunden anziehst, den gewünschten Monatsumsatz erreichst, etc.), wirst Du höchstwahrscheinlich nicht nur nicht die richtigen Handlungen setzen, sondern auch eine nicht erfolgsorientierte Sichtweise haben, die sich in Deinen Gedanken begründet.

Daher wollen wir uns heute Deinem mindset widmen!

Bereit? Hier geht’s zur heutigen Tagesaufgabe…

 

Finde raus, was Dich zurückhält

Nimm Dir ein bißchen Zeit, Papier und Stift. Und los gehts!

 

Teil 1:

Wenn Du an erfolgreiche, vermögende Menschen denkst – welche Sätze kommen Dir
spontan in den Sinn? Schreib alle Gedanken, egal ob positiv, kritisch oder negativ,
nieder. Das könnte jetzt z.B. sein:

  • Reiche Menschen sind geizig.
  • Erfolgreiche Menschen sind egoistisch und egozentrisch.
  • Vermögende Menschen haben nur Geld im Kopf.
  • Wer viel Geld hat, hat auch Dreck am Stecken.
  • Erfolgreiche Menschen nutzen ihre Popularität für einen guten Zweck.
  • Reiche Menschen engagieren sich sehr für caritative Zwecke.
  • Vermögende Menschen schaffen, erhalten Arbeitsplätze und bringen genügend
    Geld in Umlauf durch ihr Kaufverhalten, sodass die Wirtschaft davon lebt.

Danach überlege, ob Dir diese Gedanken aus Deinem Umfeld bekannt vorkommen, z.B.
Eltern, Großeltern, Partner, Freunde, Kollegen,…

Jetzt gehe jeden Gedanken durch und überlege, ob Du wirklich dieser Meinung bist oder
ob Du eventuell unbewusst Meinungen und Gedanken übernommen hast, die Dir eigentlich nicht entsprechen. Jetzt könnte der Zeitpunkt gekommen sein, um diese zu revidieren.

 

Teil 2:

In der Einleitung habe ich schon erwähnt, dass unsere Gedanken zu Gefühlen und in
weiterer Folge zu Handlungen und somit zu Ergebnissen führen.

Lege Dir so etwas wie ein Tagebuch zu und schreibe jeden Abend nieder, was heute gut
und was schlecht gelaufen ist.

Dann stell Dir folgende Frage: Wie habe ich diese beiden Situationen heute erschaffen?

Wenn andere daran beteiligt waren, frage Dich selbst: Welchen Anteil hatte ich daran,
dass beide Situationen erschaffen wurden?

Schreibe die Antworten in Dein Tagebuch.

Diese Übung hilft Dir, Selbstverantwortung zu übernehmen, selbstbestimmter zu
gestalten und herauszufinden, welche Strategien bei Dir funktionieren bzw. welche nicht.

Ich wünsch‘ Dir viel Einsicht und Freude beim heutigen Erfolgsimpuls!

 

Lass uns an Deinen Erkenntnissen teilhaben

Was für überraschende Gedanken sind für Dich aufgekommen? Hast Du die meisten schon gekannt oder war vieles davon unerwartet für Dich? Mit welchen Situationen hast Du Dich auseinandergesetzt und was haben sie Dir gezeigt?

Ich bin gespannt, von Dir zu hören und freue mich auf Deine Einsichten!

 

privacy Deine Daten sind lt. DSGVO sicher bei mir!
Hidden Content

 

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.